Wie groß sind die finanziellen Probleme des Arbeitskreises für Musik(AfM) und welche Lösungswege kommen in Betracht? Diese Fragen stellt sich die Fraktion Neue Bürgerliste(NBL) in der Bad Hersfelder Stadtverordnetenversammlung. Mitte Januar hatten die Vorsitzenden des AfM, Siegfried Heinrich, und des Vereins Musische Bildungsstätte, Friedhelm Fett, im Rahmen einer Pressekonferenz erklärt, beide Vereine seien schuldenfrei und könnten „befreit agieren“. „Wir sind schon sehr irritiert, dass nur einen Monat später von der unmittelbaren Gefahr einer Insolvenz des AfM die Rede ist und ein städtischer Zuschuss zur Rettung des Vereins erwartet wird“, wundert sich NBL-Fraktionsvorsitzender Michael Bock. „Es ist durchaus vorstellbar, einem großen und verdienstvollen Verein wie dem Arbeitskreis für Musik städtischerseits auch finanziell unter die Arme zu greifen und den Verein nicht einfach untergehen zu lassen. Dazu müsste die Stadt die finanzielle Lage des Vereins kennen, und es müsste ein tragfähiges Finanzkonzept für die Zukunft vorgelegt werden“, so Michael Bock und Kulturausschussmitglied Armin Leckel weiter.

IMG 0009

In die Betrachtung der Finanzsituation müssten die mit dem AfM organisatorisch und personell verbunden Vereine, insbesondere der Verein Musische Bildungsstätte, einbezogen werden. „Der Verein Musische Bildungsstätte verfügt über Immobilienvermögen wie den früheren Gastronomiebetrieb Martins Klause und das Johann-Sebastian-Bach-Haus, welches zu zwei Dritteln aus Mitteln der Stadt und des Landes Hessen errichtet wurde. Sollten dem AfM liquide Mittel fehlen, könnte sich die NBL vorstellen, das Johann-Sebastian-Bach-Haus gegen Zahlung des vom Verein aufgebrachten Baukostenanteils durch die Stadt zu übernehmen und dem AfM weiter für seine anerkannt hochwertige musikalische Arbeit zur Verfügung zu stellen,“ zeigt der NBL-Fraktionsvorsitzende eine Lösungsmöglichkeit auf.




Die NBL will nun den Bad Hersfelder Magistrat und die Vereinsvorstände von AfM und Musischer Bildungsstätte gleichermaßen bitten, in Gesprächen die Probleme und deren mögliche Lösungen auszuloten.